Eingewöhnungszeit im Kindergarten

Immer mehr Einrichtungen betreuen Kinder unter drei Jahren. Um einen guten Boden für eine liebevolle und entwicklungsfördernde Begleitung der Jüngsten zu bereiten, brauchen Kinder dabei die Unterstützung ihrer Eltern.

Inhaltlich wird auf die Entwicklungspsychologie von Kindern zwischen 1½ und 3 Jahren, auf Kenntnisse der Bindungstheorie, auf die grundsätzliche Bedeutung der Eingewöhnungszeit, auf die eigene Haltung zur Betreuung und auf die Wichtigkeit der Begleitung durch die Eltern bei diesem schwierigen Schritt des Kindes in die Einrichtung eingegangen. (1x3USTD)

Verplante Kindheit

Das wichtigste Haus baut sich der Mensch in seiner Seele. Und es ist ein Haus, das nicht im Feuer brennt und nicht im Wasser untergeht. Dauerhafter ist es als Ziegelsteine und Diamanten.
Fjodor Abramow

Manchmal geht der Stress nach Kindergarten bzw. Schule erst richtig los. Kinder haben heute in einem Kalender schon viele Einträge. Doch wann hat das Kind Zeit zum Spielen? Wird das Kind genug gefördert, auch wenn es nur spielt? Mit dieser Frage beschäftigt sich dieses Thema. (1x3USTD)